ahrenshooper spatzen

Betreutes Jugendwohnen Lichtenberg

Das Betreute Jugendwohnen Lichtenberg ist ein stationäres Hilfsangebot für Jugendliche und junge Volljährige ab Vollendung des 15. Lebensjahres gemäß § 34 SGB VIII i. V. m. § 41 SGB VIII mit betreuungsfreien Zeiten in der Nacht und am Wochenende. Der individuelle Betreuungsumfang richtet sich nach dem Bedarf des jeweiligen Jugendlichen und kann zwischen Regel- oder Intensivleistung variieren. Es stehen getrennte Wohnungen für Mädchen und Jungen zur Verfügung. Nach Beendigung der stationären Jugendhilfe besteht die Möglichkeit der ambulanten Nachbetreuung durch unser Team. Besondere Kenntnisse besitzen wir in der Betreuung von jungen Menschen mit Migrationserfahrung.

Unser Team

Unser multiprofessionelles Team besteht aus Sozialarbeiter_innen, Pädagog_innen und Psycholog_innen. Es arbeitet nach einem Bezugsbetreuungssystem, bei dem jedem jungen Menschen eine Bezugsperson aus dem Team hauptverantwortlich zur Seite steht, die ihn bei der Bewältigung täglicher Herausforderungen unterstützt sowie seine Kompetenzen und Ressourcen fördert. Hierzu dienen individuelle sowie gruppenpädagogische Beratungs- und Unterstützungsangebote. Alle Mitarbeiter_innen nehmen regelmäßig an Supervisionen und Fortbildungen teil.

Ausstattung und Lage

Unser Wohnverbund besteht aus einem Büro mit Beratungsräumen und fünf trägereigenen Wohnungen mit insgesamt zwölf Plätzen für Betreutes Gruppenwohnen und Betreutes Einzelwohnen. Diese befinden sich an zwei Standorten: in unmittelbarer Nähe zum U- und S-Bahnhof Frankfurter Allee sowie unweit des Büros und des U- und S-Bahnhofs Lichtenberg. Alle Wohnungen verfügen über WLAN, Küche, Badezimmer, Balkon und Kellerraum. Jedem Jugendlichen steht ein eigenes Zimmer zur Verfügung, das er nach seinen Wünschen einrichten und gestalten kann.

Individuelle Arbeit

Ausgehend von einem personenzentrierten Ansatz und in Abstimmung mit den Jugendämtern begleiten wir die Jugendlichen bei den Herausforderungen des Heranwachsens und beraten sie individuell mit dem Ziel, sie bei ihrer Verselbständigung nachhaltig zu fördern und passende Zukunftsperspektiven zu entwickeln. Dazu gehören je nach Bedarf u. a.:

  • Vermitteln alltagspraktischer Fähigkeiten wie Haushaltsführung und der verantwortungsvolle Umgang mit Finanzen
  • Hausaufgabenhilfe
  • Klären der beruflichen Perspektiven und Hilfe bei der Ausbildungsplatzsuche
  • Begleiten zu Behördenterminen
  • Vermitteln von Arztterminen
  • Abklären des psychotherapeutischen Bedarfs
  • Vermitteln an externe Beratungsstellen
  • Gemeinsame Suche nach sinnvollen Freizeitangeboten
  • Krisenintervention
  • Regelmäßige Einzelgespräche

Elternarbeit sehen wir als selbstverständlichen Bestandteil unserer Tätigkeit an.